Vorbereitung zu 30 Tage Paleo

Die Bücher sind noch nicht ganz verschlungen und mein Vorhaben nimmt Formen an. Erfreulicherweise habe ich einen Mitspieler gewonnen. Meine Tochter möchte gerne mit mir die 30 Tage Paleo miterleben und mit mir zusammen kämpfen. Das ist doch gleich eine zusätzliche Motivation. Allerdings braucht sie als Sportlerin nicht abnehmen und sieht Paleo aus einer anderen Perspektive.

30 Tage?

Ich habe mich die ganze Zeit gefragt warum 30 Tage? 30 Tage strikte Einhaltung der Regeln, was steckt dahinter?

Man verspricht sich daraus deutlich bessere Ergebnisse, als ein langsames „Hinüberquälen“. Also ein harter Cut, ein Einschnitt in die Tagesroutine. Ich kann das nur begrüßen, so habe ich auch das Rauchen vor Jahren aufgegeben. Sofern man diese 30 Tage konsequent durchhält soll man sich besser als vorher fühlen. Ich bin gespannt.

Normalerweise ist Kaffee Paleo-konform. Allerdings wird auch hier empfohlen diesen in dem 30 Tage-Programm zu meiden. Aber was ist Paleo-konform und was soll man meiden?

Butter bei die Fische

Kommen wir zu den Lebensmitteln. Wieso diese verboten bzw. erlaubt sind, ist ausführlich in den Büchern beschrieben. Ich verzichte hier darauf, das alles zu erläutern, das würde eindeutig zu weit führen. Machen wir es kurz.

Erlaubt ist:

  • Gemüse
  • Fleisch
  • Fisch & Meeresfrüchte
  • Eier
  • Obst
  • Nüsse und Samen
  • Kräuter und Gewürze
  • Getränke ohne Zucker und Zusatzstoffe
  • Öle und Fette

Verboten ist hingegen:

  • Getreideprodukte
  • Milchprodukte
  • Hülsenfrüchte
  • Zucker
  • Süßigkeiten
  • Softdrinks
  • Raffinierte Fette und Pflanzenöle
  • Industriell verarbeitetes Fleisch

Ausnahmen:

  • Butter, Ghee (geklärte Butter)
  • bestimmte Hülsenfrüchte
    • grüne Bohnen
    • Zuckerschoten
  • Essig
    • alle ohne Zucker oder Gluten
  • verarbeitete Lebensmittel
    • solange keine verbotene Zusatzstoffe enthalten sind
  • Honig / Ahornsirup

Die Herausforderungen wachsen

Die 30 Tage möchte ich konsequent durchhalten und das alleine ist schon eine Herausforderung für mich. Erschwerend kommt hinzu, dass ich keinen Urlaub habe. Also, man wächst mit seinen Aufgaben und meine beginnen am 07.09.2015. Bis dahin bin ich noch einmal unterwegs und werde mein letztes Bier für eine längere Zeit genießen, bereite mit meiner Tochter unser Wochenplan vor und suchen uns leckere Rezepte aus, die wir zusammen kochen.

Es bleibt spannend

Veröffentlicht von

www.moh-project.de

Geh nicht immer auf dem vorgezeichneten Weg, der nur dahin führt, wo andere bereits gegangen sind. (Alexander Graham Bell)