Projektwoche 12 – die Normalität kehrt zurück

die Normalität kehrt zurück. Bedeutet, dass ich wieder zu den Gewohnheiten zurückgefunden habe, die vor der Projektwoche 9 „normal“ für mich geworden sind.

Projektbericht

Die Werte sehen wie folgt aus.

Körperfettanteil vom 21.112015

Körperfettanteil vom 21.112015

Körperwasseranteil vom 21.11.2015

Körperwasseranteil vom 21.11.2015

Muskelanteil vom 21.11.2015

Muskelanteil vom 21.11.2015

Der Blutdruck unspektakulär bei 116/72

Zusammenfassung der Woche

Die halbe Woche war ich dienstlich unterwegs und in einem Hotel untergebracht. Allerdings fiel es mir leicht weiterhin nach Paleo zu leben. Das Frühstück im Hotel war reichhaltig, lecker und vielseitig. Von verschiedenen Eier-Gerichten über Fisch zu Fleisch, alles gab es bereits zum Frühstück. Daneben frisches Obst und Obstsalat. Allerdings befürchtete ich, dass ich bei der Veranstaltung, die ich besuchte, nicht so viel Auswahl haben würde. Aber weit gefehlt. Es gab frisches Gemüse, Fisch und Reis – also alles was mein Herz begehrte.

Die Abende gestalteten sich allerdings schwieriger als gedacht. Ein Kollege ernährt sich derzeit nur vegetarisch und ich nach Paleo, was sich nicht ausschließt, aber verkomplizierte. Letztendlich waren wir zwei Tage hintereinander beim Italiener bei dem ich mich mit Salat über die Runden rettete. Ich muss gestehen, dass die Pizza lecker roch und auch noch fantastisch aussah. Wenn ich daran denke läuft mir das Wasser schon wieder im Munde zusammen ( Notiz: bleib standhaft ….). Als schwierig empfand ich es auch auf das Bier zu verzichten. Auch wenn ich auf Rotwein ausgewichen bin, war es nicht dasselbe.

Die Weihnachtszeit rollt immer näher und es wird zunehmend schwerer den Verlockungen zu entgehen: frischer Lebkuchen, Germknödel,  Langos…. lecker, lecker, lecker.

Ok, ich bleibe weiterhin Paleo treu und werde mir eine Belohnung in Form von Weizenprodukte gönnen, wenn ich die 100 Kilo unterschritten habe. Ich werde hart daran arbeiten.

Um schneller mein Ziel zu erreichen, komme ich nicht umhin mich langsam aber sicher dem Sport zu nähern. Wie gesagt ich habe etwas ins Auge gefasst. Ich werde mir es allerdings erst mit beginn des nächsten Jahres damit auseinandersetzen.

Bis nächste Woche.

Veröffentlicht von

www.moh-project.de

Geh nicht immer auf dem vorgezeichneten Weg, der nur dahin führt, wo andere bereits gegangen sind. (Alexander Graham Bell)